Ignorer et passer au contenu

Tu as des questions ? Envoie-nous un WhatsApp +41 76 205 83 52

Magazine

Zuhause Ordnung schaffen – die 4 besten Tipps

by Michèle Borer 02 Jul 2024

Mit dem Wocheneinkauf beladen öffnest Du noch völlig gestresst vom Arbeitstag die Haustür uns stolperst über einen Berg voller Schuhe, die es sich im Hausflur bequem gemacht haben. Autsch. Obwohl gleich daneben das Schuhregal steht, ist das Chaos perfekt. Am Platz mangelt es also grundsätzlich nicht. Fakt ist: Im Zuhause Ordnung schaffen ist nicht immer einfach, aber mit den richtigen Tipps deutlich leichter.

Vom Eingang über die Küche bis ins Schlafzimmer, in diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Ordnung zu Hause wirklich gelingt, wie Du Problemzonen für Problemzone langfristig in den Griff bekommst und von allen Vorteilen einer aufgeräumten Wohlfühloase profitierst.

Zuhause Ordnung schaffen

 

Welche Vorteile hat es, Ordnung zu Hause zu schaffen?

Zu Hause Ordnung schaffen hat zahlreiche Vorteile, die wir fast gar nicht alle aufzählen können. Einerseits wirken Wohnräume wesentlich entspannter und einladender und andererseits sind sie deutlich funktionaler. In einem aufgeräumten Zuhause findest Du alle Dinge, die Du im Alltag oder nur gelegentlich benötigst, schneller wieder. Das wiederum reduziert Stress und Frustration, wenn Dein Vorhaben misslingt.

Insbesondere, wenn Du im Home-Office arbeitest, ist es für Deine Produktivität essenziell zu Hause Ordnung zu schaffen. Du wirst schnell feststellen, dass Du in einer aufgeräumten Umgebung weniger abgelenkt, dafür um einiges fokussiert bist. Plötzlich gehen, durch die hohe Konzentration, Aufgaben viel einfacher von der Hand.

Ein weiterer, richtig toller Nebeneffekt von Ordnung zuhause: Da alles seinen Platz in Stauräumen hat, kommst Du bei der wöchentlichen Reinigung besser an Oberflächen und Co. So hast Du damit weniger Aufwand und kannst mehr Deine Freizeit geniessen.

Zusammengefasst und um noch einige Vorteile ergänzt bedeutet zuhause Ordnung schaffen:

  • Reduzierung von Stress
  • Zeitersparnis
  • Steigerung der Produktivität
  • Vereinfachung der Reinigung
  • Erhöhung der Sicherheit
  • Finanzielle Einsparungen

Aufbewahrungssysteme – Jetzt Ordnung schaffen

Mehr Ordnung in Deinem Zuhause: Diesen Fehler solltest Du vermeiden

Warum klappt es aber eigentlich nicht zu Hause dauerhaft Ordnung zu schaffen oder besser gefragt, warum fällt es Dir so schwer? Keine Sorgen, damit bist Du natürlich nicht allein. Den Wenigsten unter uns macht Aufräumen wirklich Spass. Dennoch ist es für Dein Wohlbefinden, Deine Sicherheit (denke an die Schuh-Stolperfalle) und Deine Gesundheit unerlässlich. Die gute Nachricht ist: Wenn Du einen der grössten Fehler beim Ordnung schaffen zuhause vermeidest, legst Du damit den Grundstein für alles Weitere. Welcher das ist? Ohne Plan, alles auf einmal ordnen zu wollen. Was so logisch klingt, ist leider die Regel. Mach es daher besser: Beginne damit, Dich schrittweise auf Deine wichtigsten „Problemräume“ zu konzentrieren. Unsere nachfolgenden Tipps helfen Dir dabei!

Unser 4 Tipps, um zuhause Ordnung zu schaffen

Los geht, hier sind unsere 4 Tipps, damit Du zuhause Ordnung schaffen kannst.

Garderobe fit machen

Garderoben können schnell zum reinen Chaos werden, vor allem, wenn sich hier Jacken, Schuhe und Rucksäcke ohne Ende ansammeln. Experten empfehlen daher, regelmässig, idealerweise einmal pro Woche, auszusortieren, um eine solche Unordnung zu vermeiden und schon beim Betreten Deines Zuhauses Ordnung zu schaffen. Dies ist besonders sinnvoll, wenn sich die Jahreszeiten ändern. Schwere Mäntel und Stiefel sollten nach dem Winter umgehend in Aufbewahrungsboxen wandern und in den Keller oder Garage verfrachten werden. Ergebnis: Platz und Ordnung.

Um Deine Garderobe effektiv zu organisieren, solltest Du ausreichend Zeit einplanen und das nötige Material wie Kleiderbügel und Staubtücher bereitlegen. Beginne damit, diese komplett zu leeren und alles gründlich zu reinigen. Sortiere dann jedes Kleidungsstück und entscheide, was Du behalten möchtest und was gespendet, verkauft oder recycelt werden kann. Nutze praktische Aufbewahrungssysteme wie Schubladenorganizer oder Vakuumbeutel für saisonale Kleidung, um den verfügbaren Platz optimal auszunutzen. So bleibt alles übersichtlich und funktional.

Home-Office auf Vordermann bringen

Flexible Arbeitsmodelle und Home-Office sind heute nahezu an der Tagesordnung. Gut so, vereinfachen sie doch so einiges in unserem Arbeits- und Berufsleben. Allerdings gibt es da auch die Kehrseite der Medaille: Sie sind eine Quelle für Unordnung. Eine erste, effektive Massnahme, um zu beginnen, das Chaos in Deinem Home-Office zu beseitigen und in Deinem Zuhause Ordnung zu schaffen, ist ein gutes Kabelmanagement. Dazu reicht es schon, die Kabel zu bündeln oder zu verstecken. Hilfreich sind dazu spezielle Kabelmanagement-Systeme, die Du bestellen kannst.

Um Deinen Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden weiter effektiv zu organisieren, solltest Du regelmässig ausmisten und Deinen Arbeitsbereich sauber halten. Sortiere alte Papiere und Büromaterialien aus und reinige regelmässig Deine Geräte. Organisiere wichtige Unterlagen in Aktenordnern und halte Kleinteile in Büro Organizer oder auf dem Desktop mit Schreibtisch-Organizer im Zaum. Wenn Du so in Deinem Zuhause Ordnung schaffst, förderst Du nicht nur Dein Wohlbefinden, sondern auch Deine Effizienz und Freude an der Arbeit.

Büro Organizer

Zentraler Ort, an dem alles zusammenläuft

Du lebst mit mehreren Menschen zusammen, sei es die Familie oder eine WG? Zuhause Ordnung schaffen heisst auch, für eine reibungslose Koordination aller Termine innerhalb Deines Haushalts zu sorgen. Hier hat es sich als sehr sinnvoll erwiesen, alles an einem zentralen Ort zu organisieren. Ein grosser Wandkalender oder eine Tafel in einem gemeinsam genutzten Bereich, wie dem Flur oder der Küche, bietet sich dafür ideal an. Hier kann jeder seine Termine und Aufgaben eintragen, was die Abstimmung untereinander erheblich vereinfacht.

Zusätzlich solltest Du einen festen Platz für alltägliche Gegenstände wie Schlüssel, Einkaufszettel und wichtige Papiere einrichten. Ein kleines Regal oder eine Kommode am Eingang, wo diese Dinge alle griffbereit und übersichtlich verstaut werden können, ist dafür bestens geeignet.

Für die durchdachte Ordnung bei Dir zu Hause solltest Du den gewählten Ort gut zugänglich und praktisch einrichten. Nutze spezielle Aufbewahrungslösungen wie Aufbewahrungskörbe, die auch noch richtig gut aussehen oder Aktenschränke für wichtige Unterlagen. Indem Du Ordner und Aufbewahrungskisten klar beschriftest und Dokumente nach Kategorien wie Finanzen, Versicherungen oder persönliche Unterlagen sortierst, behältst Du leicht den Überblick. Auch super für Ordnung: eine Farbkodierung.

Adios, Krims-Krams-Schublade

Wir wissen selbst nur zu gut, überfüllte Schubladen sind eine Herausforderung, die in fast allen Haushalten auftritt, egal ob im Arbeitszimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer. Du willst diesem Dilemma effektiv begegnen? In dem Fall kannst Du zu Hause Ordnung schaffen, indem Du dekorative Aufbewahrungsboxen aus Holz oder Aufbewahrungsboxen aus Metall einsetzt, in denen Dinge aus den Schubladen, die Du ohnehin täglich benötigst, ihren Platz finden. Das sorgt dafür, dass Du Deine Schubladen entlastet, mehr Platz hast und gleichzeitig Deinem Raum einen raffinierten Akzent verleihst.

Zusätzlich solltest Du Schubladen-Organizer einsetzen, um jedem Gegenstand in den Schubladen einen festen Platz zu geben. Dies hilft, die Ordnung aufrechtzuerhalten und verhindert, dass kleinere Teile durcheinandergeraten. Um den Überblick zu bewahren und schnell das zu finden, was Du benötigst, ist zudem nützlich, die Gegenstände nach ihrer Gebrauchshäufigkeit zu sortieren und entsprechend zu lagern.

Bereit, zuhause Ordnung zu schaffen? Dann packen wir es gemeinsam an!

Schubladenorganizer und -teiler

Prev Post
Next Post

Merci de votre inscription

Cet e-mail a été enregistré !

Shop the look

Choose Options

Edit Option
this is just a warning
Connexion
Shopping Cart
0 items